Ökumenisches Männervesper im Naturfreundehaus Nagold

Gemeindediakon Bernd Schmelzle lädt im Namen des Vorbereitungskreises zum Ökumenischen Männervesper am Donnerstag 17. Oktober ins Naturfreundhaus zu einem Vortragsabend in Nagold ein.
 
Einlass ab 19 Uhr
Beginn 20 Uhr

Thema: Jesus als Mann - vielschichtiger als man denkt Was heißt es heute, im 21. Jahrhundert ein Mann zu sein? Auf dem Hintergrund unserer Fragen nach Geschlechterrollen und männlichem Selbstwert lassen wir uns in einem ersten Schritt ein auf den Horizont der biblischen Grundtexte: "Gott schuf sie als Mann (und Frau)!" Die hohe Qualität der biblischen Texte eröffnet den Raum, in dem wir dann Jesus als Mann begegnen können. Daraus ergeben sich vielfältige Perspektiven und Konsequenzen für unser eigenes Mann-Sein. Welche Bedeutung hat das Mann-Sein Jesu für unser Selbstverständnis als Mann? Wie können wir das Mann-Sein Jesu in lebensförderlicher Weise zur Sprache bringen? Wie können wir im Horizont des Gender-Diskurses unser Mann-Sein zur Geltung bringen?

Zur Person:
Jürgen T. Schwarz, Dozent für Exegese und Griechisch an der Evangelischen Missionschule Unterweissach, Fachschule für Theologie und Gemeindepädagogik; zugleich Leiter der Fachstelle Männerarbeit der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und Landesmännerpfarrer; verheiratet, drei erwachsene Kinder, eine Enkelin.

Veranstalter ist die Evangelische Kirche, Evang.-methodistische Kirche und Kath. Kirche Nagold.
Nähere Info bei Gemeindediakon Bernd Schmelzle Tel. 07452/841017 Mail schmelzle@evang-kirche-nagold.de

Bild Referent:
Referent: Jürgen Schwarz


 

Ort: Naturfreundehaus Nagold

Zurück